Der Bau des Brinker Platzes 2007



Der Bau des Brinker Platzes -
Präsentation [23.311 KB]

Der Brinker Patz bekam seinen Namen erst nach seiner Fertigstellung: Die Bürgerinnen und Bürger hatten sich in einer öffentlichen Umfrage für diesen Namen entschieden.

Vorher war ein Teil dieser neuen Mitte in Vadrup ein kleiner Parkplatz zwischen St. Anna Kapelle und der alten L 588 für gerade mal fünf Fahrzeuge.

Nachdem nach fast 40 Jahren Wartezeit die Vadruper Umgehungsstraße am 15. September 2005 fertiggestellt war, wurde in einem ersten von vier Bauabschnitten die alte Trasse zwischen Bahnübergang und Brinker Damm dieser alte Parkplatz unter Einbezug eines Teilabschnittes von ca. 40 Metern Länge der Grevener Straße zum "Brinker Platz" in nur vier Wochen Bauzeit und etwa 40 % Eigenleistung der Dorfgeneinschaft umgestaltet. Gesamtgröße ca. 1.100 qm. Nach Angaben von Straßenbaufirmen würden die Gesamtkosten ohne Bürgerbeteiligung bei ca. 110.000,00 € liegen.

Heute finden dort mehrere Veranstaltungen im Jahr statt. So auch der Vadruper Wochenmarkt und der Vadruper Weihnachtsmarkt. Auch steht von Mai bis August ein 13 Meter hoher Maibaum in der Mitte.
Schauen Sie sich gern die nachfolgende Präsentation [23.311 KB] an. Bitte haben Sie etwas Geduld, wenn sich der Start der Präsentation etwas verzögert.

Hadn in Hand: Unternehmer und freiwillige Helfer
Hadn in Hand: Unternehmer und freiwillige Helfer
So sah Vadrup-Mitte bis september 2007 aus
So sah Vadrup-Mitte bis september 2007 aus